Mitgliederversammlung 2020 BPSV Lüneburger Heide

 

 

Am 8. September 2020 fand im Ovelgönner Hof in Buxtehude die letzte Mitgliederversammlung des BPSV Lüneburger Heide statt. Diese Versammlung wurde einberufen in der Hauptsache, um über die Auflösung des Bezirksverbands im Rahmen der inzwischen beschlossenen Strukturreform des Pferdesportverbandes Hannover abzustimmen.

 

Der 1. Vorsitzende, Horst-Axel Ahrens, begrüßte die Versammlung und überbrachte Grüße und Glückwünsche für die von der Bezirksführung erbrachten Leistungen von Erika Cordts, der Ehrenpräsidentin des PSV Hannover. Der Ehrenpräsident des Bezirksverbands, Dr. Wolfgang Borchert, hat es sich nicht nehmen lassen, der Einladung zu folgen und persönlich dieser besonderen Versammlung beizuwohnen. So wurde er auch Zeuge der schönen Idee seines Nachfolgers Ahrens, der die Versammlung zum Anlass nahm, sich bei allen Vorstandsmitgliedern und Spartenbeauftragten mit einer persönlichen, gerahmten Urkunde für das langjährige Engagement für den Bezirksverband zu bedanken.

 

Die reguläre Tagesordnung  mit Protokollgenehmigung, Kassenbericht und Entlastung des Vorstandes ging der Berichterstattung über die Aktivitäten im Bezirk im Jahr 2019-2020 voraus, in der Ahrens die letzten acht Jahre der Bezirkstätigkeit Revue passieren ließ. So erinnerte er nicht nur an die Bezirksmeisterschaften in allen Sparten, sondern vor allem an die Maßnahmen zur Nachwuchsförderung, die sich der Bezirk vorrangig auf die Fahnen geschrieben hatte. Dazu gehörten das Nachwuchsturnier in Dressur und Springen bis zur Klasse S*, das immer zum Beginn des neuen Jahres vom Bezirk organisiert wurde, die Einladungslehrgänge für talentierte und erfolgreiche Nachwuchssportler, die Jahresserie zum Nachwuchscup im Springen und Dressur wie das Bezirksnachwuchschampionat, in dem jährlich die Mannschaften der sechs Kreisreiterverbände zum sportlichen Vergleich antraten. Er schloss mit der Hoffnung und dem Wunsch, dass diese Vorhaben in dieser oder ähnlicher Form in den verbleibenden Regionen und Kreisverbänden zum Wohle der Pferdesportjugend viele „Nachahmer“ finden möge.

 

Darauf folgte die zweite Überraschung des Abends, die der 2. Vorsitzende Dennis Dierks vorbereitet hatte. Er hatte beim PSV Hannover für Horst-Axel Ahrens die Verleihung der Ehrennadel des Niedersächsischen Landesverbandes in Gold beantragt und diesem Antrag wurde entsprochen. So empfing Herr Ahrens die Auszeichnung im Rahmen dieser Versammlung aus der Hand seines Stellvertreters. Hierfür hatten alle Anwesenden Ehrenamtlichen aus dem Bezirksverband und den Kreisverbänden sich – natürlich in dem Corona-bedingt angemessenem Abstand – im Halbkreis im festlich geschmückten großen Saal des Overgönner Hofes in Position gebracht, um jeder für sich in einigen Sätzen zu formulieren, warum aus der Sicht der Anwesenden Herrn Ahrens diese besondere Auszeichnung verdient verliehen worden ist.

 

Nach diesem emotionalen Ausflug folgte schließlich die Abstimmung zum Beschlussvorschlag über die Auflösung des Bezirkspferdesportverbands Lüneburger Heide zum 31.12.2020, die mit der erforderlichen Mehrheit gem. §11 der Satzung endete.

 

Anschließend eröffnet Dennis Dierks das von ihm für die Versammlung vorbereitete rustikale Buffet, mit dem dieser Abend einen ebenso leckeren wie entspannten Abschluss fand.

 

Bezirksjugendchampionat 2020

Trotz Corona-Einschränkungen hat sich Thomas Schulz bereiterklärt, das geplante Bezirksjugendchampionat 2020 am 25. Oktober auf seiner Reitanlage in Bergen/Dumme durchzuführen.

 

Die genehmigte Ausschreibung ist als Datei beigefügt. 

Ausschreibung Bezirksjugendchampionat 20
Adobe Acrobat Dokument 117.9 KB

Bezirksmeisterschaften Dressur und Springen 2020

 

Zum letzten Mal, bevor am 8. September 2020 in der Mitgliederversammlung des Bezirkspferdesportverbandes Lüneburger Heide die Auflösung des Bezirksverbands im Zuge der Verbandsreform beschlossen werden soll, fanden Bezirksmeisterschaften in Dressur und Springen statt. Auf der bestens präparierten Anlage des RFSP Sieversen sind, Corona-bedingt auf zwei Wochenenden verteilt, sind die Meisterschaften ausgetragen worden. Ein hoch motiviertes Team, das bereits 2015 die Bezirksmeisterschaften ausgerichtet hatte, hat es verstanden, durch perfekte Organisation und ein durchdachtes Konzept, erst ein dreitägiges Dressurturnier und am Wochenende darauf ein dreitägiges Springturnier durchzuführen, auf dem alle Teilnehmer hervorragende Bedingungen vorgefunden haben. Entgegen mancher Wetterprognose blieben die ergiebigen Regengüsse von 2015 aus und es lachte überwiegend die Sonne bei angenehmen Temperaturen.

 

Die den besonderen Zeiten geschuldete Ruhe, die sich automatisch über ein Turnier ausbreitet, wenn stets nur eine einzige Prüfung zur Zeit läuft, hat sicher auch zu den guten sportlichen Leistungen beigetragen, die hier geboten wurden - ein Jammer, dass Zuschauer nicht zugelassen waren. In der Dressur hatte bei den Reitern am Ende Elisa Prigge mit Fräulein Pikolina vom RFV Echem-Scharnebeck die Nase vorne, nachdem sie als allerletzte Starterin den Sieg in der zweiten S-Dressur für sich verbuchen konnte. Michael Spethmann und Hannes Lütt konnten hier Silber und Bronze erreiten. Bei den Jungen Reitern ging die Meisterschaft an Lilly-Marleen Lesniak vom RFV Estetal mit Harrison, Platz 2 an Anna Viktoria Munstermann  und Platz 3 an Lilly Richter. Die Juniorenwertung gewann Finnja Pirschel vom RV Alvern mit Redmond vor Maresa Brandt. Bei den Ponyreitern hatte Kim Kristin Ketels vom gastgebenden Verein mit Carlsson die Nase vorn und konnte sich mit der Bezirksmeisterschärpe schmücken lassen. Antonia Bürmann und Carolina Kim Rabeler errangen die Silber- und Bronzemedaillen.

 

In der Mannschafts-Dressur, wie auch in der folgenden Woche im Mannschafts-Springen, waren die besonderen Umstände im Jahr 2020 am meisten zu spüren, denn es war jeweils nur ein auswärtiger Kreisverband, nämlich der aus Soltau-Fallingbostel, zum Leistungsvergleich angetreten. In der Dressur kam es zu einem unglaublich knappen Ergebnis, mit dem am Ende die Harburger mit Anne und Nele Lubina, Angela Lüdtke und Sarah Warzecha mit gerade mal 9 Punkten vor den Soltauern mit Kira Grossmann, Svenja Heuer, Paula Meyer und Carmen Wendland die Goldmedaille holten.

 

Im Springen konnten ebenfalls in allen Altersklassen Medaillen vergeben werden. Bei den Reitern hatte am Ende mit einem 2.Platz im abschließenden S*-Springen mit Siegerrunde  Steffen Engfer mit Lex Largo vom RFSP Sieversen die blau-gelbe Schärpe errungen. Silber und Bronze gingen an Meik Martens und Engfers Vereinskameradin Annina Nordström. Bei den Jungen Reitern hatte  Thommy Matthies  aus dem RFV Estetal mit Spirit die Nase vorn, nachdem er mit einem engagierten Ritt das M**-Springen für sich entscheiden konnte und so seinen Konkurrenten und Vereinskameraden Thies Johannsen mit I'm spezial Laisa auf Podestplatz 2 verweisen. Die Junioren-Goldmedaille ging mit einem komfortablen Vorsprung an Max Lange vom RFSP Sieversen. Carla Protsch und Lena-Sophie Schiller-Blindow sicherten sich hier Silber und Bronze. Auch bei den Ponys gab es eine klare Siegerin, die mit ihrem Pony Cillmhuire Cello die Höchstpunktzahl holte, Lykke-Hele Hoffmann aus dem RFV Echem-Scharnebeck. Die Silbermedaille ging an Marit-Elisabeth Leichtmann mit Dajavu und Bronze gab es für Janne-Rieke Peters mit Nobody is Perfect. Bei den Springmannschaften stellte der Harburger Kreisverband zwei Mannschaften, die Gold und Silber unter sich verteilten. Gold erritten Max Lange, Thommy Matthies, Josephine von Scheffler und Lena-Sophie Schiller-Blindow, während der Einsat von Carina Jannsen, Christina Jux, Marcia Klobe und Carla Protsch mit Silber belohnt wurde. Über die Bronzemedaille haben sich Marie-Luise Dührkop, Pia Lange, Damian Nemitz und Mia Marie Rypholz vom KRV Soltau-Fallingbostel gefreut.

 

Der 1. Vorsitzende des BPSV Lüneburger Heide, Horst-Axel Ahrens, dankte dem Veranstalter und seinem Team für die reibungslose Organisation und Durchführung der Meisterschaften.

 

In den vergangenen Jahren waren vom Bezirksverband viele schöne, vor allem den Nachwuchs fördernde Maßnahmen und Veranstaltungen umgesetzt worden, deren Früchte man nicht zuletzt bei solchen Meisterschaften erntet, wenn der Bezirksverband einige der von ihm geförderten Talente auf den Podestplätzen wiedersieht.

 

Die letzte Veranstaltung des Bezirksverbandes vor seiner Auflösung gilt wiederum dem Nachwuchs – das Bezirksjugendchampionat am 25. Oktober auf der Reitanlage von Thomas Schultz in Bergen/Dumme.

 

 

 

Bezirksmeister Springen

BM2020_PonySpringen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.1 KB
BM2020_JunSpringen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.7 KB
BM2020_junReiterSpringen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 KB
BM2020_junReiterSpringen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 KB
BM2020_ReiterSpringen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.4 KB
BM2020_MannschaftSpringen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.9 KB

Bezirksmeister Dressur 2020

BM2020_PonyDressur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.1 KB
BM2020_JunDressur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 KB
BM2020_junReiterDressur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 KB
BM2020_ReiterDressur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.9 KB
BM2020_MannschaftsDressur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.4 KB

Förderturniere des BPSV LgH vor den LM PSVHAN

Siegerin der FEI Junge Reiter in Alvern: Lara Lux,

2.Platz: Lisa Friedrichs,

3.Platz: Anna-Viktoria Munstermann

Nach über zwei Monaten Stillstand bei Lehrgängen und Turnieren hat der Landkreis Lüneburg unter strengen Corona-Schutzauflagen zunächst der Durchführung von Reitturnieren für Berufsreiter, später dann auch für Amateure zugestimmt.

So haben  über Himmelfahrt und Pfingsten, ausgerichtet vom RFV Echem-Scharnebeck, bereits Dressur-und Springprüfungen für Amateure stattgefunden.

Weitere PLS mit der Zielrichtung - Trainingsmöglichkeit für die jugendlichen Reiter und Reiterinnen vor den Landesmeisterschaften Mitte Juli - sind in Kooperation BPSV LgH mit dem jeweils durchführenden Reitverein beantragt und genehmigt worden:

20.06. Springturnier in Scharnebeck

27.-28.06. Springturnier in Dannenberg und Dressurturnier in Scharnebeck

03.-05.07. Springturnier in Scharnebeck und Dressurturnier in Alvern

11.-12.07. Springturnier in Dannenberg

Die hohen Nennungsergebnisse sprechen für die Notwendigkeit und den Erfolg dieser Kooperationsmaßnahme!

 

Förderlehrgänge 2020 des BPSV LgH in Westercelle

Auch 2020 führte der Bezirksverband einen Einladungslehrgang Springen und Dressur für den eigenen Nachwuchs durch. Die Nominierung erfolgte gemeinsam durch den Vorstand des BPSV LgH und Vertretern der betreffenden Kreisreiterverbände.

Der RFV Westercelle/Altencelle mit seiner Vorsitzenden Brigitte Frieling stellte dafür wieder dankenswerterweise

seine Reitanlage zur Verfügung.

Der Springlehrgang mit dem Ausbilder Hans-Joachim Giebel und Mitwirkung des Landestrainers Jörg Münzner

fand am 08.-09.02.20 statt.

Der Dressurlehrgang mit der Ausbilderin Uta zur Kammer folgte am 22.-23.02.20.

Zeitplan Springlehrg 2020.doc
Microsoft Word Dokument 108.5 KB
Zeitplan Dressur 2020.doc
Microsoft Word Dokument 107.0 KB

Nachwuchsturnier  BPSV LgH  2020 in Adelheidsdorf

 

Die insgesamt positive Resonanz auf die bisherigen Nachwuchs-und Sichtungsturniere sowie die zeitlichen Verzögerungen bei den Reformen des PSV HAN ermutigten den Bezirkspferdesportverband Lüneburger Heide mit seinem Vorsitzenden Horst-Axel Ahrens, diesen großen personellen und finanziellen Aufwand auch 2020 noch einmal zum Wohle der jungen Reiter und Reiterinnen wieder auf sich zu nehmen.

 

So lud der Bezirksverband, nun schon zum neunten Mal, die Reiterjugend des gesamten Pferdesportverbandes Hannover zum jährlichen Nachwuchs-und Sichtungsturnier Anfang der neuen Saison ein nach Adelheidsdorf in die Hengstprüfungsanstalt des Celler Landgestüts.

 

Bei winterlich milden Temperaturen und blauem Himmel fanden, wie die Jahre zuvor, wieder erfreulich viele junge Reiter und Reiterinnen den Weg in die herrliche Anlage, um sich dort an zwei Tagen in Dressurprüfungen bis zur Klasse M** und Springprüfungen bis zur Klasse S* miteinander zu messen.

 

Dabei wurde der Bezirksverband in Aufbau und Ablauf der Veranstaltung hervorragend unterstützt von den Mitarbeitern der Landgestüts wie den vielen freiwilligen engagierten Helfern aus dem Kreisreiterverband Celle.

 

Außerdem fanden sich viele Sponsoren bereit, sich in der Förderung des Jugendsports zu engagieren.

 

Ideale Rahmenbedingungen, verbunden mit reibungsloser Organisation, boten so eine gute Möglichkeit zur Vorbereitung auf die kommende Hallen- und Außensaison, zumal das Angebot von Ponyprüfungen bis U25 auf Großpferden reichte.

 

Bei der Dressurprüfung für Ponys der Klasse L* auf Trense trug sich Philine Otten (RC Hof Becker) mit Conroyal in die Siegerliste ein, während in der Klasse L* auf Kandare Anneke Lütkemüller (Pony-, Jugend- RFV Knesebeck) auf Heaven so sweet die goldene Schleife errang.

 

In der Klasse M* gewann Konradt Schult (RFV Clenze) mit Mortimer mit drei Punkten knapp vor Lilli Richter (RFV Brockhöfe) mit Avalino.

 

Die abschließende Dressurprüfung M** entschied dann Lilli Richter für sich, Konrad Schult wurde hier Fünfter – ein zudem schöner Erfolg auch für den ausrichtenden Bezirksverband.

 

Der zweite Turniertag fand unter den kritischen Augen der beiden Landestrainer Jörg Münzner und Heinfried Simon statt.

 

Im Pony-Stilspringen Klasse A** war Franka Clementine Kröly ( RFV Isernhagen ) auf Karim van Orchid`s nicht zu schlagen. Mit ihrem zweiten Pony Song Girl wurde sie außerdem noch Dritte in der Prüfung.

 

In der Springprüfung Kl. L mit Stilwertung ritt  Chantal Rödel (RFV Hüttenbusch - Neu St.Jürgens ) ihren Voodoo Fire mit null Strafpunkten und der Wertnote 8,4 zum Sieg.  

 

Das folgende Zwei-Phasen-Springen der Klasse M* wurde auf Grund der hohen Nennungszahl geteilt. Die erste Abteilung konnte Luisa Barthold ( RFV Echem Scharnebeck ) mit Laceful für sich entscheiden. In der exakt gleichen Zeit gewann Björn Semrau ( RV Vorsfelde )  mit Alisha die zweite Abteilung.

 

In der Springprüfung der Klasse M** war Thies Johannsen ( RFV Estetal ) mit fast vier Sekunden Zeitvorsprung der Schnellste vor Carlotta Nölting ( RFV Isernhagen ) mit Thousend Dollar.

 

Nach ihrem zweiten Platz im Zwei-Phasen-Springen überzeugte Antonia Neuburg

 

( RFV Wunstorf ) auch im abschließenden Springen der Klasse S* mit einem schnellen und zugleich harmonischen fehlerfreien Ritt auf Daily La Mere. So war ihr der Sieg nicht mehr zu nehmen. Zweite in dieser Prüfung, ebenfalls fehlerfrei, wurde Paula-Marie Frieling (RFV Westercelle/Altencelle ) auf Carolus.

 

Die weiteren Leistungen können der Ergebnisliste entnommen werden.

 

Die Bemerkung einer Mutter von zwei Teilnehmerinnen brachte den Wert der Veranstaltung auf den Punkt: „Vielen Dank noch einmal für das Engagement des Bezirksverbandes am letzten Wochenende!  Die Bedingungen in Adelheidsdorf sind einfach klasse...somit macht es allen Teilnehmern viel Freude, daran teilzunehmen!“

 

presseliste gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.6 KB
Zeiteinteilung_HPA_Bez.2020.docx
Microsoft Word Dokument 288.4 KB
03001 Adelheidsdorf Ausschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 207.2 KB