Sichtungsweg BPSV LgH zur Nachwuchsförderung 2019

Der Bezirkspferdesportverband Lüneburger Heide hat ein Förderkonzept für den reiterlichen Nachwuchs aus dem Gebiet des Verbandes entwickelt. Der Verband möchte gezielt den talentierten Nachwuchs unterstützen und Einsatz und Ehrgeiz belohnen. Deshalb wird die Saison dazu genutzt, den Nachwuchs zu sichten und die gezeigten Erfolge zu bewerten, um das Potential zu erkennen und zu fördern.

In dem beigefügten Sichtungsweg können interessierte Nachwuchsreiter und Eltern nachlesen,  welche Sichtungs- und Fördermaßnahmen vorgesehen sind.

Der BPSV wird zu Förderlehrgänge einladen, an denen qualifizierte Reiterinnen und Reiter teilnehmen können. Außerdem ist der Qualifikationsweg für die "Lüneburger - Nachwuchs - Tour" in der Dressur und für Springen angegeben.

Sichtungsweg 2019.doc
Microsoft Word Dokument 30.5 KB

Bezirksjugendchampionat 2018 in Soltau

 

Nachdem im Vorjahr die Mannschaft des Kreisreiterverbandes Soltau-Fallingbostel das Jugendchampionat des Bezirkspferdesportverbandes Lüneburger Heide gewonnen hatte, war diesmal Ende Oktober die hübsch geschmückte Reitanlage des RFV Soltau Austragungsort für das dritte „Bezirksjugendchampionat“.

 

Die Grundidee für dieses Championat ist: Alle sechs Kreisreiterverbände des Bezirkes treten in einem Breitensportlichen Wettbewerb in fünf Mannschafts- und Einzelwettbewerben gegeneinander an.

 

Die dort erzielten Leistungen werden in Punkte umgerechnet. Der Kreisreiterverband mit der höchsten Punktzahl gewinnt das Bezirksjugendchampionat und erhält neben einem Pokal einen Geldpreis in Höhe von. 500,- €, die folgenden KRV abgestuft 300,-€, 200,-€ und 100,-€, zweckgebunden für die Jugendförderung im Kreisverband.

 

Bis zu 5 Reiter je Kreisverband mit Leistungsklasse 0 bis 5 sind in jedem der fünf  Einzelwettbewerbe startberechtigt.

 

Gefordert wurden von jeder Kreisverbandsmannschaft ein Abteilungsreiten zu Viert, ein Einzeldressurwettbewerb, ein Stilspringwettbewerb, ein Mannschaftsspringen nach Fehlern und Zeit sowie ein Theorietest.

Unterstützt wurde diese Breitensportliche Veranstaltung neben privaten Sponsoren maßgeblich von den Uelzener Versicherungen.

 

Bei trockenem und  sonnigem Wetter fanden in diesem Jahr alle sechs Kreisverbände mit 49 Startern den Weg nach Soltau und zeigten dort ihr reiterliches Können.

 

Den Auftakt machte der KRV Uelzen mit einem Sieg in der Mannschaftsdressur, dicht gefolgt von Celle, während der KRV Soltau-Fallingbostel in allen folgenden Wettbewerben die Nase vorn hatte.

 

So war zum Schluss der fröhliche Gewinner des Bezirksjugendchampionats 2018 die Mannschaft des Kreisreiterverbandes Soltau-Fallingbostel mit seiner Mannschaftsführerin Uta zur Kammer vor Celle (Mannschaftsführerin Pia Edzards) und Harburg ( Mannschaftsführer  Hannes Hümpel), gefolgt von Lüneburg (Mannschaftsführerin Corina Fritz), Uelzen (Mannschaftsführerin Anna-Christina Becker) und Lüchow-Dannenberg (Mannschaftsführerin Christina Lang).

 

Einhellig wurde dieser Reitertag bewertet als eine gute Gelegenheit für die jungen Reiter und Reiterinnen, sich in einem fairen Wettkampf mit Leistungsgleichen messen zu können und wertvolle Erfahrungen für den weiteren eigenen reiterlichen Werdegang zu erhalten.

 

So konnte nach einer stimmungsvollen Siegerehrung der Vorsitzende des Bezirksverbandes, Horst-Axel Ahrens ein rundum positives Fazit ziehen. Mit dieser Wettkampfform hat der Bezirksverband ein weiteres Gemeinschaftserlebnis für die jungen Pferdesportler und eine zusätzliche Maßnahme zur frühzeitigen Sichtung und Förderung seines Nachwuchses geschaffen mit einer weiteren Fortsetzung 2019, wiederum in der Region Soltau-Fallingbostel.

 

WB1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 415.8 KB

Bezirksmeisterschaften Drei-/Vierkampf 2018 in Wetzen

 

„Spannender Mannschaftssport mit so vielen jugendlichen Reitern und Reiterinnen bei sommerlichen Temperaturen und Sonne satt Mitte Oktober!

 

Vor allem die Minis waren mit sieben Mannschaften stark vertreten!“

 

Der Vorsitzende des Bezirksverbandes Lüneburger Heide, Horst-Axel Ahrens und sein Beauftragter für den Vierkampf, Heinz-Peter Schwingen waren rundum zufrieden mit dem Ablauf der Bezirksmeisterschaften im Drei- und Vierkampf, die dieses Jahr in der Region des Kreisreiterverbandes Lüneburg ausgetragen wurden.

 

Neunzehn Mannschaften und weitere Einzelreiter aus den Kreisreiterverbänden Lüchow-Dannenberg, Uelzen, Soltau-Fallingbostel, Lüneburg und Harburg waren in den verschiedenen Altersklassen an den Start gegangen. Im Jahr zuvor waren es achtzehn,  davor lediglich dreizehn gewesen.

 

Vor der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Horst-Axel Ahrens bei Familie Rüter für die Bereitstellung ihrer Reitanlage, bei Corina Fritz, der unermüdlichen Organisatorin vor Ort, den vielen Helfern des Vereins Reiterhof Rüter wie bei der kompetent und fix agierenden Leiterin der Meldestelle Carina Hedrich.

 

Schon beim Laufen und Schwimmen am ersten Tag auf der Sportanlage des MTV Treubund und dem Hallenbad „Salü“ in Lüneburg erwartete sonniges Herbstwetter die Drei- und Vierkämpfer.

 

Dieses zum Familienausflug einladende Wetter setzte sich auch am zweiten Tag bei der Dressur und dem Springen auf dem Reiterhof Rüter in Wetzen fort und sorgte für eine harmonische Stimmung bei den Wettkämpfern, Begleitern und Organisatoren, so dass man gut und gern von einem Familienfest sprechen konnte. Auch der Ehrenvorsitzende des Bezirkes, Dr. Wofgang Borchert, ließ es sich nicht nehmen, dem sportlichen Treiben zuzuschauen.

 

 

 

Bei den Dreikämpfern siegte schließlich das Team aus Harburg,  gefolgt von Soltau-Fallingbostel I und, wie im Jahr zuvor, Soltau-Fallingbostel II.

 

In der Einzelwertung ging die Goldmedaille an Jannike Witte (Soltau-Fallingbostel), Silber und Bronze an Merle Knauff und Mira Sophie Meier (beide Harburg).

 

 

 

Bei den Mini-Vierkämpfern hatte wie 2017 der KRV Uelzen mit dem Team I die Nase vorn, dahinter Harburg und Soltau-Fallingbostel.

 

Bezirksmeisterin im Einzel wurde Carla Rose aus Uelzen, Silber und Bronze errangen Annie Semmler (Lüchow-Dannenberg), und Meri Golze (Uelzen).

 

 

 

Auch bei den Junioren war das Team aus Uelzen, wie in den Vorjahren, nicht zu schlagen. Es gewann die Goldmedaille vor Lüneburg I und Soltau-Fallingbostel. Den Einzeltitel errang, 2017 noch Zweite, Juli Endrikat (Uelzen), dahinter Jule Witte (Soltau-Fallingbostel) und Ida Gade (Uelzen).

 

Die Senioren waren mit fünf Mannschaften zahlenmäßig wieder stärker vertreten. Hier siegte wie 2017 die Equipe aus Lüneburg, Uelzen konnte den zweiten Platz behaupten und Dritte wurden die Harburger.

 

Einzelsieger wurde erneut Constantin von Ziegner (Lüneburg) vor Hendrick Stiemert (Lüneburg) und Sonja Golze (Uelzen).

 

 

 

Im Medaillenspiegel war schließlich Uelzen mit drei Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen der erfolgreichste Kreisreiterverband dieser Meisterschaft.

 

Die stilvolle Meisterschaftsehrung mit unzähligen, wertvollen Ehrenpreisen verschiedenster Art war dann für alle Teilnehmer des Wettkampfes der krönende Abschluss eines sportlich und kameradschaftlich erinnerungswerten Wochenendes. 

 

 

 

Bezirksmeisterschaften Vielseitigkeit  2018

 

Die Bezirksmeisterschaften in der Vielseitigkeit bildeten den sportlicher Höhepunkt zum Abschluß der Freiluftsaison 2018 im Bezirkspferdesportverband Lüneburger Heide. Bei idealem Reitwetter konnte auf dem griffigen, federnden Geläuf des Turniergeländes vom RFV Vögelsen-Mechtersen eine Meisterschaft geritten werden, die ihren Namen verdiente.

 

Der Reitverein Vögelsen -Mechtersen hatte mit vielen neuen Hindernissen und Kombinationen eine reelle Anforderung an Pferde und Reiter gestellt. Die abwechslungsreichen Strecken hatten im Rahmen ihrer Klasse gute bis sehr gute Leistungen abverlangt und hervorgebracht. Talentierte Reiter mit zum großen Teil  Blut geprägten Pferden konnten so ihr reiterliches Können hervorragend unter Beweis stellen.

 

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank dem Reitverein Vögelsen-Mechtersen, den vielen fleißigen Helfern und einem kreativen Parcoursaufbauteam, das wirklich alles abgefragt hat.

 

 

Bezirksmeister der Junioren

 

Gold: Meike Marthiensen auf Dashwin – Pferdezucht u. Reitverein Luhmühlen e. V.

 

Silber: Tom Meier auf Amara – Pferdezucht u. Reitverein Luhmühlen e.V.

 

Bronze: Ann Kathrin Junker auf Hugo – RV Eicklingen

 

 

Bezirksmeister  der Jungen Reiter

 

Gold: Jeannine Zöbelein auf Donna Fiderella - Pferdezucht u. RV Luhmühlen e.V.

 

Silber: Kate Conroy auf Nordic Promise – RV Vögelsen Mechtersen e.V.

 

Bronze: Anna Maria Lips auf Dark Toffee – Pferdezucht u. Reitverein Luhmühlen

 

 

Bezirksmeister der Reiter

 

Gold: Jakob Struck auf Atlanta – Reitverein Vögelsen Mechtersen e.V.

 

Silber: Nadine Marzahl auf Variety – RFV Auetal e. V.

 

Bronze: Michael Meier auf Commander Keen – Pferdezucht u. RV Luhmühlen e.V.

 

So fand nach der Meinung aller Beteiligten eine rundum gelungene Veranstaltung ihren Abschluss mit der Zusage des Vereins, auch 2019 wieder die Bezirksmeisterschaft in der Vielseitigkeit auszurichten.

 

Jahreshauptversammlung des BPSV Lüneburger Heide

Die diesjährige Mitgliederversammlung wurde wie gewohnt in Uelzen-Hansen abgehalten. Die Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden erfolgte pünktlich und das Protokoll der Vorjahresversammlung, der Kassenbericht von Hartmut Müller, der Bericht der Rechnungsprüfer und die Entlastung des Vorstandes wurden einhellig bestätigt. Ausführliche Berichte aus den Sparten brachten die Anwesenden anschaulich auf den aktuellen Stand der Aktivitäten des Verbands. Im Ausblick nannte Horst-Axel Ahrens die Termine für die Nachwuchsturniere 2019 in Dressur (13.1.2019) und Springen (20.1.2019), die auf der Anlage Behr durchgeführt werden.

Die Beauftragten für Dressur, Michael Schulz, und Fahrsport, Hartmut Röling, standen zur Wahl und sind beide wiedergewählt worden. Die Bezirksmeisterschaften in Dressur und Springen finden am letzten Juliwochenende in Strothe statt. Im Fahrsport werden die Meisterschaften wie in den Vorjahren Mitte Juli in Wohlesbostel ausgetragen. Für Voltigieren steht der Austragungsort noch nicht fest, die Vielseitigkeit ermittelt die Bezirksmeister in Mechtersen und der Vierkampf in Uelzen, voraussichtlich in Schliekau.

Weiterhin wurde rege über die Strukturveränderung im Landesverband gesprochen und der Beschluss gefasst, hierzu eine Arbeitstagung durchzuführen.

Ein Höhepunkt des Abends war die Verleihung der Ehrennadel in Silber an Hartmut Röling, der bereits 2008 für sein ehrenamtliches Engagement vom Pferdesportverband Hannover mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet worden war. Danach hat er sich ohne Unterbrechung ein weiteres Jahrzehnt ehrenamtlich für den Fahrsport eingesetzt, auf Bezirksebene als gewählter Beauftragter für die Fahrdisziplin und auf Landesebene durch sein Mitwirken im Ausschuss Fahrsport. Im Rahmen dieser Tätigkeiten hat er all die Jahre allein verantwortlich die jährliche Bezirksmeisterschaft vorbereitet und begleitet sowie auf Landesebene mit anerkannter Fachkompetenz und großem Erfahrungsschatz die Richtlinien für den Landesfahrsport mitbestimmt. Darüber hinaus lädt er jedes Jahr auf Landes- und Bundesebene erfolgreiche Sportler aus dem Fahrerlager in seinen Familienbesitz "Eichenhof Räderloh" ein und stellt dort seine Trainingsanlagen für Weiterbildungskurse unentgeltlich zur Verfügung.

Die Verleihung der Silbernen Ehrennadel soll zur Würdigung und Anerkennung seines ehrenamtlichen

Wirkens beitragen.

Hartmut Röling erhält die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde für sein Engagement aus der Hand von Horst-Axel Ahrens.
Hartmut Röling erhält die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde für sein Engagement aus der Hand von Horst-Axel Ahrens.

Lüneburger Nachwuchs-Tour Dr/Spr 2018

Die "Lüneburger Nachwuchs-Tour 2018" fand mit den Finalprüfungen auf der PLS Scharnebeck ihren Abschluß.

Siegerin in der Dressur wurde Kim-Kristin Ketels (RFSP Sieversen) vor Anna Paulina Leuer (RFV Echem- Scharnebeck) und Lina Meyer (RFV Nordheide). Die Ehrungen wurden vom Dressurbeauftragten des Bezirks, Michael Schulz) und dem Jugend-und Sportwart des Bezirks, Klauspeter Klein durchgeführt.

Alle drei Dressurreiterinnen erhalten eine Einladung zu dem kostenfreien Dressurlehrgang des Bezirks am 23.-24.02.19 in Schneverdingen-Schultenwede  auf der Reitanlage von Rene Prendel.

 

Im Springen errang Marit-Elisabeth Leichtmann (RFV Bodenteich) den 1. Rang vor Svenja Kieper (RSV Overbeckhof-Luhmühlen) und Marie Elisa Schreiner (RFV Dannenberg).

Sie werden zum kostenfreien Springlehrgang des Bezirks am 02.-03.02.19 eingeladen, der ebenfalls auf der Reitanlage von Rene Prendel in Schneverdingen-Schultenwede stattfindet.