Erlebnistag Pferd 2015 - ein voller Erfolg

Die Herbstsonne schien vom stahlblauen Himmel, als die rund 3.000 Besucher den Tag auf der Anlage der Hengstleistungsprüfungsanstalt in Adelheidsdorf genießen konnten. Der Bezirkspferdesportverbandes Lüneburger Heide hatte gemeinsam mit den Uelzener Versicherungen zu einem Tag rund ums Pferd in die renommierte Anlage des Celler Landgestüts geladen.

Anders als sonst in Adelheidsdorf, trabten am Erlebnistag Pferd 2015 nicht nur hoffnungsvolle Youngster aus der Warmblutzucht durch das Viereck, sondern es wurden sämtliche Facetten des Pferdesports von den verschiedensten Akteuren präsentiert. Es gab Ausbildungsprogramme zur Dressur-, Spring- und Fahrausbildung, Demonstrationen zur Arbeit an der Hand und am langen Zügel. Einblicke in den Voltigiersport wurden ebenso gewährt wie in die Entwicklung von Zirkuslektionen und das Reitbegleithundetraining. Dazu sorgten abwechslungsreiche Schaubilder für kurzweilige Unterhaltung. So zeigte Andrea Schmitz ihren Andalusierhengst Bailador als Pegasus, DOGLIVE Multitalent Mumford bewies was ein Hund so alles kann und die Johanniter Reiterstaffel machten deutlich, bis zu welchem hohen Vertrauen die Bindung zwischen Pferd und Reiter gehen kann, wenn die Ausbildung stimmt. Martinshorn, flatternde Tücher, knisternde Planen, Seifenblasenstürme oder qualmende Fackeln – alles kein Problem für die Pferde der Johanniter. Vierspännig präsentierten sich Schwarzwälder Hengste in rasanter Fahrt durch den Parcours. Einen gelungenen Abschluss zeigte der hocherfolgreiche Hannoveraner Hengst Don Darius mit seinem Reiter Mike Habermann in einer Dressurkür der Klasse S.

Kinder waren bei der Veranstaltung auch bestens beschäftigt: Basteln, Malen, Ponyreiten, Hufeisen werfen, auf dem Holzpferd turnen oder echte Pferde streicheln, überall gab es etwas zu tun.

Erika Cordts, Ehrenvorsitzende des Pferdesportverbandes Hannover, war sichtlich begeistert und äußerte sich dazu: „Es war wirklich eine tolle Veranstaltung. Eine bessere Werbung für  unsere Pferde und den Sport gibt es meines Ermessens nicht!“

Das Ziel des Bezirkspferdesportverbandes, Pferdesport in seiner ganzen Breite anzubieten, wurde voll erreicht. Ein gelungener Tag des Pferdes für die ganze Familie, der sicher im nächsten Jahr seine Wiederholung finden wird.

Impressionen vom Erlebnistag Pferd 2015:

Erlebnistag Pferd

 

Pferde erleben, erstmals Kontakt zu ihnen knüpfen, erfahren wie facettenreich der Pferdesport sein kann oder einfach nur einen unterhaltsamen Tag mit buntem Programm genießen – das alles bietet der Erlebnistag Pferd am 12. Oktober 2014 in Buchholz. Auf der Reitanlage von Familie Behr, führt der Bezirkspferdesportverband Lüneburger Heide e.V. einen Pferdesporttag durch, den es so in dieser Region noch nicht gegeben hat. Ein Tag, an dem sich alles um die Pferde dreht, an dem aber nicht Bestleistungen in Parcours oder Viereck im Focus stehen, sondern der Spaß mit, am und auf dem Pferd.

 

So facettenreich wie der Pferdesport, so abwechslungsreich werden die Vorführungen, Lehrstunden und Schauprogramme an diesem Sonntag sein. Nach der offiziellen Begrüßung um 10:30 Uhr gibt es Einblicke in den Fahrsport, Demonstrationen zum Voltigieren und ein buntes Seminarprogramm.

 

Die Kutschergemeinschaft Elbe-Heide e.V. und die Fahrsportgruppe Brietlingen spannen ihre Pferde an, um rasant im Kegelparcours durch die Hindernisse zu fahren aber auch um ihre traditionelle Quadrille zu zeigen. Wer dann noch selber das Erlebnis haben möchte auf einer Kutsche mitzufahren ist außerhalb der Auftrittszeiten herzlich dazu eingeladen. Selbstverständlich stehen Fachleute zum Thema Fahrsport den ganzen Tag für persönliche Gespräche zur Verfügung.

 

Der Einstieg in den Pferdesport für die Jüngsten führt häufig über das Voltigieren. Wie sich der Weg gestaltet und entwickelt, dass zeigen gleich drei Vereine in Buchholz. Neu Wulmstorf e.V. kommt mit den Einsteigern, die Voltigruppe des RuF Eicklingen präsentieren bereits weiter fortgeschrittene Gruppen. Nicht zuletzt ist noch der Bendestorfer RV Kleckerwald e.V. mit von der Partie, sie präsentieren Einzel- und Doppelvoltigierer, die bereits mehrfache Turniererfolge verzeichnen können.

 

FN-Pferdewirtschaftsmeisterin und TGT®-Trainerin Suzanne Filter gibt Einblicke in die allgemeine Bodenarbeit. Sie reist gemeinsam mit Ponys und Kindern in die Nordheide und erklärt anschaulich wie der richtige Umgang mit dem Pferd zu gegenseitigem Verstehen und Vertrauen führt.

 

Die Uelzener Versicherungen haben sich zum Ziel gesetzt als Spezial-Tierversicherer für mehr Verständnis und Verständigung zwischen Mensch und Tier sorgen. Dafür entsenden sie Karen Uecker auf den Erlebnistag Pferd. Dog- und HorseDance der Extraklasse sowie „Reiten mit Begleithund“ mit bestens ausgebildeten Tieren sind Markenzeichen der Tiertrainerin und Buchautorin. Wie das Zusammenspiel zwischen Vier- und Zweibeinern in Perfektion aussehen kann, sehen die Zuschauer in den Schaubildern, die Karen Uecker gemeinsam mit ihrer Tochter Finia zeigen wird. Und wie man den Hund so erzieht, dass er als sicherer Begleiter auf dem Ausritt gefahrlos mitgenommen werden kann, dass erläutert Karen Uecker anschaulich in einer Seminarvorführung.

 

Damit aber nicht genug. Zuschauer erfahren welche Rolle Pferde beim Thema Inklusion spielen, werden Zeuge von rasanten Mounted Games Reiterspielen und können Quadrillen-Prüfungen, Schau- und Führzügelwettbewerbe verfolgen.

 

Im RuV Lucie e.V. wird das therapeutische Reiten groß geschrieben. Dabei verlässt man dort auch die klassischen Wege und widmet sich dem „Unified Program“, bei dem immer ein behinderter und ein nicht behinderter Sportler ein Team bilden. In diesem Jahr entsandten sie erstmals Duos zu den Special Olympics nationalen Spielen nach Düsseldorf. Näheres erfahren Besucher am Erlebnistag Pferd, bei der kurzweiligen Demonstration, die schon in Düsseldorf für große Aufmerksamkeit sorgte.

 

Auch die Pferdezucht spielt am 12. Oktober eine große Rolle. Die Hannoveraner Jungzüchter aus Winsen und Luhmühlen zeigen, wie man Pferde herausbringt, richtig vorstellt und beurteilt. Schließlich ist Familie Behr auch weit über Buchholz für ihre renommierte Trakehner Zucht bekannt. Wer Näheres hierzu erfahren und einmal hinter die Kulissen eines großen Reit- und Zuchtbetriebes blicken möchte, ist herzlich eingeladen an einer der Hofführungen teilzunehmen, die mehrfach während des Tages angeboten werden.

 

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls bestens gesorgt und wer sich über die Programmpunkte hinaus informieren möchte, Ansprechpartner für die verschiedensten Aktivitäten im Pferdesport freuen sich auf ein persönliches Gespräch.